Wappen der Hamburgischen Bürgerschaft

Gerhard Lein MdHB

18.11.2016 13:27

Bundesweiter Vorlesetag - Ein Tag, der sich immer wieder lohnt


Zum heutigen Bundesweiten Vorlesetag habe ich die Schule Sander Straße - Ganztagsschule mit Vorschulklassen – besucht.

Ich habe dort in zwei Grundschul-Klassen vorgelesen, in denen sich auch syrische Kinder befinden. Im Gepäck hatte ich das herausragende Kinderbuch von Kirsten Boie „Bestimmt wird alles gut“.

Es erzählt aus der Wahrnehmung eines Kindes die Geschichte eines Mädchens und ihrer Familie, die als Geflüchtete aus Syrien nach Deutschland kamen. Sie flohen vor den Bomben und dem Krieg.

Die wunderbaren Bilder in diesem Buch begleiten die Geschichte sehr einfühlsam. Deswegen haben wir sie mithilfe eines Whiteboards groß veranschaulicht. Das Buch ist zweisprachig und so wollte ich es auch vorgelesen haben. Die Vielfalt der Sprachen liegt mir sehr am Herzen und auch wenn die Kinder die arabische Sprache nicht verstehen (und ich auch nicht), hatte ich den Wunsch, dass sie dem Klang dieser schönen Sprache vertraut werden. Deswegen habe ich mir zur Lesen Hilfe von der arabischsprachigen Lehrerin, Frau Dammert, geholt.

Es war ganz wunderbar und ich hoffe, den Kindern hat es genauso viel Spaß gemacht wie uns. Sie haben viel nachgefragt und haben viel von sich und ihrer Herkunft erzählt. Ganz besonders dann als ich fragte, wie es denn nun nach diesem offenen Ende der Geschichte weitergehen könnte. „Sie werden Arbeit finden und dann ganz viel zu Essen kaufen“ war nur eine Variante der Antworten.

Ich wünsche mir, dass sie so wissbegierig bleiben und die Augen weiterhin so groß und neugierig sind, wenn es um ihre neuen Mitschüler und Mitschülerinnen, wie auch um ihre neuen Nachbarn geht.

Von dem toleranten Optimismus dieser Kinder können wir uns eine Menge abschneiden. Es waren unersetzbare zwei Stunden, aus denen auch ich viel mitgenommen und gelernt habe.

Danke an Frau Dammert, Frau Kramer und ihre Kolleginnen und Kollegen der Schule Sander Straße, dafür, dass ich dort sein durfte. Sowie auch an Frau Boie und den Klett-Kinderbuch-Verlag für die organisatorische Zusammenarbeit! Und nicht zuletzt auch Derya Özkan aus meinem Büro für die umsichtige Begleitung und Betreuung.

Bestimmt wird alles gut. Wenn diese Kinder unsere Zukunft sind, dann wird es das!