Wappen der Hamburgischen Bürgerschaft

Gerhard Lein MdHB

09.08.2017 13:06

Tagesfahrt nach Berlin


Die Bergedorfer Reisegruppe im Bundeskanzleramt

Gestern war ich wieder auf Tagesfahrt mit 50 interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Erneut ging es nach Berlin. Auf dem Programm standen der Deutsche Bundestag und das Bundeskanzleramt.

Gefahren sind wir mit dem Bergedorfer Busunternehmen „Reisering“, welches ich nur empfehlen kann.

Bei schönstem Wetter erreichten wir pünktlich unsere erste Station, den Deutschen Bundestag. Dort erwartete uns unser Wahlkreisabgeordnete Metin Hakverdi, MdB, zu einem Gesprächsaustausch. Er hat uns das Haus gezeigt und uns währenddessen mit vielen Informationen über seine politische Arbeit als Abgeordneter gefüttert, wie auch seine Verbindung zum Wahlkreis Bergedorf, Harburg, Wilhelmsburg, dargestellt.

Außergewöhnlich beeindruckend war, dass er uns mit in einen Sitzungsraum genommen hat und wir am großen runden Tisch des Ausschusses saßen, während er die Fragen der Mitfahrerinnen und Mitfahrer in aller Ausführlichkeit beantwortete. Zum Abschluss haben wir mit gemeinsam die Kuppel des Reichstagsgebäudes besucht.

Nach 2 Stunden sind wir dann schnurstracks zum Bundeskanzleramt gelaufen, in welchem wir mit hochinteressanten Führungen durch das Haus geleitet wurden. Das Foto ist dort gemacht worden.

Gegessen haben wir dieses Mal in der Akademie der Künste. Das Essen war sehr gut, ausreichend und empfehlenswert.

Gegessen haben wir dieses Mal in der Akademie der Künste. Das Essen war sehr gut, ausreichend und empfehlenswert. Auf dem Weg dorthin hielten wir noch am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas im Großen Tiergarten südlich des Reichstags.

Mir ist es wichtig, dass es gelungene Tagesausflüge sind, die ich anbiete. Damit meine ich den Wert von Informationsgehalt, wie auch den Spaßfaktor. Deswegen freut es mich, wenn ich positive Rückmeldungen erhalte. So wurde mir auch gestern in den vielen interessanten Gesprächen mitgeteilt, dass viele Mitreisende nun einen anderen Blickwinkel in den politischen Ablauf bekommen haben und einiges anders sehen. Denn nun wissen sie, warum der Plenarsaal nicht gefüllt sein muss, um politische Arbeit zu gewährleisten, dass alle Abläufe im deutschen Bundestag aufgrund der deutschen Historie (Weimarer Republik, NS-Zeit) bis ins kleinste Detail durchdacht sind, auch wenn sie manchmal absurd klingen und warum es in einer funktionierenden Demokratie kaum schnelle Entscheidungen geben kann, die es allen recht machen können.

Natürlich ersetzen solche kurzen Gespräche nicht die intensive Beschäftigung mit politischen Themen. Vielleicht aber machen sie Lust, an den vielen öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen, die unser Abgeordneter Hakverdi im Wahlkreis anbietet. Ich habe viele neue nette Menschen aus Bergedorf und der Umgebung kennengelernt. Alleine diese neuen Kontakte zu knüpfen, ist für mich immer wieder eine große Freude, wie auch ein Anlass, diese Fahrten so oft wie möglich anzubieten.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal!